wie zuhause: Finnland

Ich bin nun in Finnland. Nee, wirklich. Mittendrin, statt nur dabei… Gelandet bin ich um 20:30 Uhr lokaler Zeit. Mittlerweile bin ich im Hotel angekommen und habe mir erstmal einen Internetzugang organisiert. Hier gibt es ein WLAN und ein LAN auf dem Zimmer. Da man für das WLAN einen Zugangscode braucht, den man nur an der Rezeption bekommt, habe ich mich für die kommenden 23,5 Stunden für den LAN-Zugang für 15€ entschieden.

Größere Kartenansicht

Ist nicht ganz so günstig, aber ohne Internet wäre schlimmer. Morgen erkunde ich mal die Umgebung

Noch mal vielen Dank an Mario ( HBSV ), der mir die zweite Staffel von Lost mitgegeben hat, damit ich hier nicht nur DW-TV schauen muss 😉

Ich werde jetzt noch ca. 1 Stunde meines Internetzugangs nutzen und dann noch eine Folge LOST schauen. Dann geht es ab ins Bett, wir haben hier ja schon 22:12 Uhr.

2 Gedanken zu „wie zuhause: Finnland

  1. Michael

    Ja, Espoo. Da ist es bestimmt jetzt ganz schon kalt. Im April war es in Helsinki und Espoo ja schon alles andere als warm. Wie ist es dann jetzt erst im November. Dafür ist die Kaffebar und die Kantine bei NSN ganz gut. Und in Sello kann man auch nett shoppen. Viel Spaß dann noch in Finnland.

  2. Pingback: Ich denke nicht… » zufrieden mit meiner PSP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.