ungesund

Puh, achtung privat: Vor 2 Jahren habe ich mich für eine potentielle Knochenmarkspende typisieren lassen ( Info: DKMS ). Dafür nimmt man einem ein paar Tropfen Blut ab und dann war es das auch. Anfang diesen Jahres kam dann ein Anruf, ich wäre evtl. ein Spender und man würde gerne mein Blut nochmal komplett durchchecken. Alles klar, nochmal 8 Fläschchen Blut abgezapft und analysiert.

Stellte sich herraus, ich passe zum Patienten und: keine Viruserkrankung, kein AIDS, kein Hepatitis. Bevor man aber nun wirklich spendet wird man nochmal ordentlich durchgescannt. Unter anderem hat man mir ca. 14 Ampullen Blut entnommen ( nach dem Halbfinalspiel! ). Dies wird dann auf so ziemlich alles überprüft, was es so gibt. Das Ergebnis bekommt dann nicht nur die Stiftung, sondern auch man selbst. Und was sagt meine Freundin heute: „Ich kann dich heiraten, bist gesund!“

Tatsächlich ist nicht ein Wert dieser DIN A4-Analyse ausserhalb von den üblichen Werten. Das bedeutet ich bin gesund.

Allerdings: Leider ist der Patient am Tag meiner Voruntersuchung verstorben, 2,5 Wochen vor der Transplantation. Scheisse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.