Archiv der Kategorie: Geld

schwer zu schleppen

Eigentlich bin ich ja total zum Apple-Glauben konvertiert. Mein MacBook und ich sind nahezu unzertrennlich. Aber: Das MacBook gehört nicht gerade zu den leichtesten seiner Zunft. Da sich aber Apple bisher massiv dagegen weigert, ein so genanntes NetBook raus zu bringen, musste ich fremdgehen.

Seit Mittwoch bin ich stolzer Besitzer eines Eee PC 901. Ja, wieder ein Windows Gerät, aber: klein, leicht und Akku bis in die Ewigkeit ( an die 7 Stunden ). Das Dingen ist so klein, das es im Zweifel sogar in die Manteltasche passt. Ich komme sogar mit der Tastatur ganz gut klar. Blind tippen geht auch schon fast, aber bei den Zahlen verhaue ich mich noch hin und wieder.

Eigentlich wollte ich ja auf Apple waren, aber ich habe diese Woche ein paar Domains verkaufen können und damit das Teil gegenfinanziert. Aktuell sitze ich mal wieder im Starbucks in Bochum und versuche etwas online zu arbeiten. Was man halt so arbeiten nennt 😉 Aber mit dem Eee PC im Arm ist das wirklich sehr flexibel. Maan braucht keine extra Tasche und bekommt auch keinen langen Arm.

Meiner Meinung nach ist der Eee PC wirklich zu empfehlen. Für Leute wie mich. Viel mit dem Notebook unterwegs. Am Liebsten immer und überall online. So soll es sein.

schon wieder!

Womit haben wir das verdient? Direkt nach unserem Urlaub haben wir feststellen müssen, dass der Kühlschrank kaputt war. Zum Glück noch in der Garantiezeit, aber ärgerlich genug. Und dann heute das…

Kurz bevor ich zur Post gegangen bin ( Krankenschein zur Versicherung schicken ), habe ich noch schnell eine Maschine Wäsche angemacht. Gerade wollte ich die Wäsche dann in den Trockner schmeißen und noch eine Maschine Wäsche machen. Aber mein Griff zur Waschmaschinentür wurde arg gebremst. Irgendwie leuchtete da keine LED, auch nicht die, dass die Maschine fertig ist.

Nach einigen Fummeleien ( Filter checken, Notgriff suchen ), habe ich dann mal in den Sicherungskasten geschaut und siehe da: Sicherung raus. Puh! Also Sicherung wieder rein und alles in Ordnung. Hoffte ich.

Es kam aber gaaaanz anders. Sicherung rein und ich hörte nur noch ein lautes Poltern aus der Küche. Sicherung wieder raus gemacht. Die Küche sah aber noch ganz normal aus. Spülmaschine war aus, Waschmaschine habe ich dann mal auf Off gestellt. Wieder zu den Sicherungen: Sicherung rein, lautes Gepolter aus der Küche. ( hier böses Wort mit Sch einsetzen ).

Ich hatte die Sicherung vieleicht für 2 Sekunden an und in dieser Zeit ist die Maschine mindestens 5cm unter der Arbeitsplatte hervorgesprungen. Doof!

Jetzt warte ich darauf, dass meine Frau von der Arbeit kommt, damit ich mir das mal im Betrieb anschauen kann. Aber ich gebe der Maschine nicht mehr lange. Müssen dann wohl morgen mal an den Notgroschen und eine neue Maschine kaufen. Nicht, dass wir Freitag für einen kurzen Trip nach Bremen wollen. Kost ja nix…

Wer spenden will, kann von mir gerne eine Kontonummer haben…Watch Shark Exorcist (2016) Full Movie Online Streaming Online and Download

Ich glaube, ich hole mir gleich ein Bier ( gegen die Erkältung bestimmt nicht schlecht… )

kundenfreundlich

Heute wollte ich mal wieder etwas online bestellen. Kein Thema, Produkt war klar, preislich kaum unterschiede. Einen passenden Shop hatte ich auch schnell gefunden. War ein recht großer, bekannter Shop ( für mich ) und daher hatte ich auch entsprechendes Vertrauen.

Super, Lieferung an die Packstation und das Ganze schnell per Lastschrift bestellt. Super, brauche ich nicht in einen Laden in Bochum-City.

Dachteste!

Nach der Bestellbestätigung flatterte da noch eine eMail in mein Postfach. Man teilt mir mit, dass auf Grund verschiedener Gründe ( Neukunde, Bestellkonditionen ) Lastschrift nun doch nicht möglich ist. Wenn man mich als Kunden näher kennt, kommt man aber gerne wieder darauf zurück. Ich könnte gerne kurzfristig meine Kreditkarteninformationen zur Verfügung stellen, oder aber per Nachnahme oder Vorkasse zahlen.

WTF?

Warum durfte ich denn dann im Shop die Lastschriftoption auswählen? Kreditkartendaten per eMail gibt es nicht. Nachnahmegebühr zahle ich auch nicht. Gleich gehe ich einfach in den echten Shop vor Ort und kauf mir das Teil einfach da. Vom Kauf bei dem Onlineshop bin ich zurückgetreten. Ich überlege gerade auch ernsthaft ihn aus dem Lieferantensystem für digitale Bilderrahmen zu entfernen…

länger in der Company

Was soll ich sagen? Ich habe gekündigt. Nein, nicht meinen Handyvertrag, meinen Arbeitsvertrag. War das erste Mal für mich und es war nicht ganz so einfach. Ich habe ja bereits was Neues, aber dennoch war es halt ein sehr ungewohntes Gefühl. Macht man eben nicht alle Tage.

Ich bin ja eher so ein treuer Hund. Beim Fussball habe ich in 25 Jahren nur ein Mal den Verein gewechselt. Im Berufsleben habe ich zwar mehrfach die Firma gewechselt, meinen Schreibtisch aber behalten. Outsourcing ist das Stichwort!

Und in diesem Jahr kommt alles auf ein Mal. Ich höre mehr oder weniger mit dem aktiven Fussballsport auf und wechsel den Arbeitgeber. Wie sang der Herbert? „Zeit das sich was dreht!“

Meine Arbeitskollegen haben fast alle mit folgenden Worten reagiert:
„Schade drum, kann man aber verstehen“
Ist schon fast zum Running Gag geworden. Werde ich mir wohl zur Ausstandsfeier auf ein T-Shirt drucken lassen 😉

Nunja, nach ungefähr 4 Monaten Heimlichtuerei Bewerbungsmarathon ist es seit letzten Freitag perfekt und seit Montag vollzogen. Zum 01.07. werde ich bei einem großen Mobilfunkanbieter arbeiten. Bis dahin sind noch so einige administrative Dinge zu erledigen und etwas KnowHow-Transfer zu starten. Achja, 9 Tage Urlaub habe ich auch noch 😉

So, nun ist es endlich geblogged und ich kann in Ruhe schlafen…

selbst bedient

Gestern war ich beim Saturn in Bochum shoppen. Eigentlich nur ne kleine Maus für mein MacBook. Nun hat der Saturn in Bochum 2 Ein- bzw. Ausgänge jeweils mit Kassen. Die eine Seite war einfach total überfüllt an den Kassen, so dass ich zum Haupteingang ging. Dort waren allerdings nur die SB-Kassen auf.

Ich bin ja nun mal technisch nicht ganz so doof. Da werde ich doch mit so einer einfachen SelbstBedienungsKasse klarkommen.

Dachte ich

Der Touchscreen sagte mir sowas wie: Produkt einscannen oder Bildschirm berühren.
Also Produkt eingescannt und zur Seite gelegt. Ich sollte nun meine PLZ eingeben, für die Statistik. Ich habe schon 44 getippt, da spricht mich ein „Betreuer“ von der Seite an, ich solle doch bitte die Ware in dieses blaue Fach legen.

OK…

Allerdings meinte dann der Touchscreen, ich solle die Ware da wieder rausnehmen. Der Betreuer war weg.

Ich also die Ware aus dem Fach genommen, meine Postleitzahl zuende eingetippt und schon erschien eine Meldung: „Bitte auf Betreuer warten

Nun kam eine junge Frau, hielt so einen kleinen Schlüssel in die SB-Kasse und drückte 3-4 Fehlermeldungen mit „ignorieren“ weg. Allerdings war nun mein Warenkorb leer. Die Frau scannt meine Ware erneut. Wieder 3-4 Fehlermeldungen. Dann die Ware wieder ins Fach und schon durfte ich bezahlen. Die Betreuerin hat mir meine Ware dann noch in eine Tüte gepackt und den Bon da reingetan. Das Geld kam automagisch aus der Kasse.

Habe ich mich nun selbst bedient? Spart Saturn Arbeitsplätze ein?

Ich denke nicht…

zu schnell unterwegs gewesen

Jetzt ist es schon zum zweiten Mal passiert. Zum Glück jeweils ohne große Auswirkungen.

Die Rede ist hier vom Reifenplatzer.

Geschehen ist es gestern Abend. Ich bin mit meiner Frau relativ knapp an Zeit zum Flughafen gefahren. Sie wollte mich gerne bringen, spricht ja auch nichts gegen. Eigentlich. Naja, jedenfalls bin ich hin gefahren, ich bin halt ein besserer Fahrer als ein Beifahrer. Ca. 20 min vor Boarding war ich dann am Flughafen ( mit dem Auto nicht wesentlich schneller als 180km/h gefahren ), und dank Quick-Check-in 5 Minuten später schon an der Sicherheitskontrolle.

Da klingelt das Mobiltelefon. Meine Frau: Reifen geplatz!

Zum Glück ist nichts weiter passiert und sie war auch noch nicht richtig auf der Autobahn, sondern gerade erst aufgefahren. Rechts ran, nichts passiert. Puh. Dank ADAC und Ersatzreifen war sie dann zuhause, als ich in München gelandet war. Mein Dank geht hier an den ADAC, der meine Frau nicht zu lange im Kalten hat stehen lassen.

Nun muss ich die Tage einen neuen Reifen kaufen gehen. Aber lieber ein platter Reifen als … naja, ein platter Reifen ist nun wirklich kein Beinbruch.

Allerdings ist dies schon zum zweiten Mal passiert. Beim letzten Mal bin ich morgens von ner Nachtschicht mit ca. 180 – 200 km/h über die Autobahn gejagt. War so gegen halb 7. Gerade zuhause angekommen habe ich meiner Frau den Schlüssel in die Hand gedrückt, sie wollte mit dem Auto zur Arbeit. Genau bis zur nächsten Kreuzung hat es geklappt, dann sind 2 ( !!! ) geplatzt. Man stelle sich nur vor, das wäre eben nicht bei ca. 22km/h passiert, sondern bei 190 km/h??? Ohoh.

Hat natürlich auch was mit der Temperatur des Reifens und so zu tun. Und evtl. auch mit der Reifenwahl und der Pflege. Da packen wir uns wohl mal an die eigenen Nasen. So beim Einparken und so evtl. mal etwas mehr Rücksicht auf die Reifen nehmen. Kann ja nicht schaden 😉

nur ein Rückblick

Ich bin gerade tierisch krank. Ihr kennt ja uns Männer, kaum haben wir mal etwas Schnupfen, jammern wir, als wären wir kurz vor dem Tode. Dabei soll es ja schlimmeres geben

Da aber gerade alle was von Jahresrückblick schreiben und Best ofs zeigen, will ich mal nicht zurückstehen. ( An dieser Stelle entschuldige ich mich bei meinem Onkel, dass hier noch immer keine Bilder von Heiligabend stehen… )

Also, wie war 2007 für mich?

Ich teile es mal in 2 Kategorien auf:

Online

Ich habe meine Internettätigkeiten ausgeweitet und versuche mich nach und nach noch zu verbessern. Anfang 2007 habe ich mich daher nebenberuflich selbstständig gemacht, um nicht eines Tages ein Problem mit dem Staat / der Steuer zu bekommen. Wenn ich damals geahnt hätte, was man dabei alles beachten muss…

2007 habe ich grob geschätzte 30 neue Domains registriert. Einige davon nur, weil sie „alt“ und „benutzt“ waren, andere, weil sie einfach cool sind. Einige dieser Domains habe ich einfach nur zu spielen geholt und werde sie wohl wieder verramschen müssen, irgendwie habe ich das Gefühl, dass Google die Domains nicht mehr mag. Andere dieser Domains haben sehr hohes Potenzial und werden in 2008 noch entwickelt. Andere sammeln schon seit diesem Jahr eifrig Besucher.

In den letzten Wochen habe an ein paar Webseiten gebastelt, die bald aktiv sein werden. Das wird noch einiges an Arbeit für mich bedeuten…

Offline

Hey, ich habe geheiratet. 2007 war mein Jahr!!! Die Flitterwochen haben wir auf Bali verbracht. Mit großem Abstand der beste Urlaub, den ich je hatte. Allerdings kann selbst dieser wunderschöne Urlaub die Hochzeitsfeiern nicht toppen. Grandios, was da für uns alles gemacht wurde. Danke an alle!

Beruflich bin ich in diesem Jahr auch ein wenig rum gekommen. So war ich z.B. in Finnland. Kennt auch nicht jeder.

Ganz weit vorne bin ich mit meinem MacBook. Den Kauf werde ich so schnell nicht bereuen. Ganz großes Teil das. Die PSP wird mich von nun an auch auf meinen Reisen begleiten. Kann man immer mal gebrauchen 😉

Ziele für 2008

Na, ich wär gern finanziell unabhängig, dafür muss ich was tun. Also werde ich im Januar damit beginnen, unsere Einnahmen und Ausgaben zu optimieren. die ersten Grundlagen sind schon gemacht, so ist einiges an unnötigen Abos gekündigt worden und mit weiteren Webseiten wird auch auf der Einnahmenseite was passieren. Weiteres ist unblogbar 😉

Privat wollen wir doch mal schauen, ob wir unsere Wohnsituation auch optimieren können und ganz evtl. die Familie erweitern. Aber das liegt ja nicht nur in unserer Hand…

Online habe ich mir jetzt einen sehr günstigen Programmierer aus China angelacht. So kann ich die anstehenden Projekte und Ideen günstiger und schneller entwickeln und starten. Dann will ich mich etwas strukturierter an die Arbeit machen, damit ich besser planen und agieren kann.

10 kg.

Ich habe mit Sicherheit einiges vergessen, aber ist nicht tragisch. Was ihr nicht wisst, könnt ihr mir nachher nicht unter die Nase reiben 😉

So, dann mal guten Rutsch da draussen!

wie wild: Rentier

Schneephotos kann ich leider nicht liefern, da in Helsinki kein Schnee liegt! 12 Minuten mit dem Zug entfernt, aber kein Schnee mehr. Typisch Großstadt, einfach zu warm da.

Aber mein Rentier war recht lecker. Allerdings etwas wenig, muss mir hier in Espoo wohl noch nen Burger holen…Watch Full Movie Online Streaming Online and Download

Jetzt sitze ich im Sello in einer Bar, um mich herum betrunkene Finnen ( wie die sich das leisten können ) und ich habe nun endlich ein freies WLAN gefunden. Mein MAC freut sich.

Ansonsten kann ich leider nichts neues liefern. Die ach so tolle Lichterstrasse in Helsinki ist vergleichbar mit dem Lichterschmuck in Bochum. Also keine Rede wert. Lediglich die Eislauffläche wird ganz ordentlich. Aber erst am 01.12. und da bin ich nicht mehr hier.

Thema Dezember: Am 02.12. beginnt die Frauen Handball Weltmeisterschaft. Nach dem Erfolg der Männer könnten die Frauen auch etwas Unterstützung gebrauchen…

günstig gegessen in Finnland…

Ich muss zugeben, ich bekomme einen gewissen Betrag pro Tag von meiner Firma, um hier in Finnland zu überleben. Trotzdem tut es einem weh, wenn man ein Bierchen für 4,50€ trinkt. Doch man muss ja auch mal was essen.

Bsp: Samstag Abend im Hotel-Restaurant:

1 Big-Big-Burger ( 17,80 )
2 Fosters 0,4 ( 9,80 )
Espresso ( 4,00 )

Summe: 31,60 €

Ja, ich weiß, man kann teurer essen, aber ich fand das too-much. Ja, der Burger hat mich gesättigt, aber es war jetzt auch keine kulinarische Erleuchtung. BTW: In den umliegenden Bars/Restaurants sind die Preise ähnlich. Lediglich bei Hessburger ( lokaler McD-Konkurrent ) kann man auch gern mal für 6-7€ ein Burger-Menu essen.

Morgen abend werde ich noch mal nach Helsinki ( dann läuft hier auch mein WLAN-Abo ab ) und da werde ich dann vollkommen bewusst viel Geld für ein kleines Stückchen Fleisch opfern. Dann isst der Markus nämlich dem Nikolas sein Rentier ( oder dessen Bruder/Schwester/Eltern/Kinder/Anverwandte ).

Mahlzeit oder: Hohoho! 😉

Schadensfreiheitsklasse 2

Man was war ich froh, als die Tage ein Brief meiner Autoversicherung in der Post war. Wir wurden heruntergestuft auf Schadensfreiheitsklasse 3. Schadensfreiheitsklasse 3! Man, jetzt kommen wir langsam wieder in die Gegend, in der normale Autofahrer fahren. Auf Grund einer langen Geschichte gelang es mir nie, die Prozente meines Vaters zu übernehmen. Da meine Mutter keinen Führerschein hat, blieb ich also auf meinen Prozenten sitzen.

Nach einer Weile ging es dann noch, bis meine Frau eine Reihe unlücklicher Umstände hatte. Da waren wir dann quasi wieder Fahranfänger. Meine Vollkasko wollte damals 1000 Euro von mir haben. im Quartal! Schadensfreiheitsklasse 1! Da habe ich doch lieber wieder auf Teilkasko umgestellt. Aber die teueren Zeiten sind jetzt vorbei. Schadensfreiheitsklasse 3 bedeutet aktuell für mich 17€ Ersparnis im Quartal.

Damit ist sicherlich noch kein neues Auto drin, aber wer den Pfennig nicht ehrt…