selbst bedient

Gestern war ich beim Saturn in Bochum shoppen. Eigentlich nur ne kleine Maus für mein MacBook. Nun hat der Saturn in Bochum 2 Ein- bzw. Ausgänge jeweils mit Kassen. Die eine Seite war einfach total überfüllt an den Kassen, so dass ich zum Haupteingang ging. Dort waren allerdings nur die SB-Kassen auf.

Ich bin ja nun mal technisch nicht ganz so doof. Da werde ich doch mit so einer einfachen SelbstBedienungsKasse klarkommen.

Dachte ich

Der Touchscreen sagte mir sowas wie: Produkt einscannen oder Bildschirm berühren.
Also Produkt eingescannt und zur Seite gelegt. Ich sollte nun meine PLZ eingeben, für die Statistik. Ich habe schon 44 getippt, da spricht mich ein „Betreuer“ von der Seite an, ich solle doch bitte die Ware in dieses blaue Fach legen.

OK…

Allerdings meinte dann der Touchscreen, ich solle die Ware da wieder rausnehmen. Der Betreuer war weg.

Ich also die Ware aus dem Fach genommen, meine Postleitzahl zuende eingetippt und schon erschien eine Meldung: „Bitte auf Betreuer warten

Nun kam eine junge Frau, hielt so einen kleinen Schlüssel in die SB-Kasse und drückte 3-4 Fehlermeldungen mit „ignorieren“ weg. Allerdings war nun mein Warenkorb leer. Die Frau scannt meine Ware erneut. Wieder 3-4 Fehlermeldungen. Dann die Ware wieder ins Fach und schon durfte ich bezahlen. Die Betreuerin hat mir meine Ware dann noch in eine Tüte gepackt und den Bon da reingetan. Das Geld kam automagisch aus der Kasse.

Habe ich mich nun selbst bedient? Spart Saturn Arbeitsplätze ein?

Ich denke nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.