langweilig mit der Wii

Ich hab ja nun die Wii. Leider hatte ich in den letztem Tagen recht wenig Zeit, ausgiebig zu spielen, aber….

Wii Sports alleine ist ja mal schon der Hammer. Die Grafik ist naürlich recht einfach und sehr Comic-Style, aber gerade das macht die Sache lustig. Ich brauche nicht unbedingt erkennen können, dass sich die Haare meines Tennisspielers physikalisch korrekt bewegen. Dann lieber über die Schweißtropfen des Gegners amüsieren 😉

Anfangs hätte ich ja alle ausgelacht, die behaupten, dass man vom Wii spielen einen Muskelkater bekommen kann. Aber je nachdem, wie sportlich man so grundsätzlich ist, kann es doch ganz schön anstrengend sein. Also bevor ich meinem Kind eine Playstation oder so kaufe, kaufe ich doch lieber eine Wii, dann bewegt es sich wenigstens noch dabei und nicht nur die Finger. Die sind durchs SMS-Tippen ja schon genug trainiert…

Für das Wochenende hatte ich mir noch Medal of Honor Vanguard ausgeliehen. Ich bin halt so ein Ego-Shooter-Typ. Puh, gar nicht so einfach, mit der Bedienung klar zu kommen. Braucht definitiv etwas Übung, aber das kommt sicher mit der Zeit. Ausserdem musste ich meinen TV etwas heller einstellen, da das Spiel doch recht duster startet und ich meine Ziele nicht gut sehen konnte. Aber sicherlich schon ordentlich Spassfaktor.

Gestern dann hatte ich endlich mal die Zeit/Lust die Wii ins Internet zu hängen. Per WLAN wirklich kein großer Akt. Sollte eigentlich auch einem Anfänger gelingen. Da man ja seine SSID eh versteckt hat ( nicht??? ), sollte man dann halt die Daten alle manuell eingeben und im Router die MAC-Adresse der Wii eintragen ( wir haben doch einen Mac-Filter??? ). Und schon darf man seiner Wii ein Online-Update verpassen.

Anschließend habe ich noch schnell den Internetkanal installiert und etwas mit dem Fernseher gesurft. Naja, zur Not sicherlich gangbar. Wenngleich ich ja mein MacBook nicht eifersüchtig machen will 😉

Am Wochenende starten wir mal ein kleines Bowlingturnier. Aktuell habe ich einen Rekorf auf der Wii von 158. Ungefähr auch das, was ich im RealLife vorweisen kann. Allerdings bin ich auf der Wii etwas konstanter.

Alles in allem kann ich aktuell nur sagen, dass ich den Kauf noch nicht bereue. Man muss sich halt nur trauen, im Wohnzimmer mal ein paar eher ungewöhnliche Bewegungen zu machen 😉

3 Gedanken zu „langweilig mit der Wii

  1. Michael

    Hi Markus, schön dass du soviel Freude mit deiner Wii hast. Kannst mir ja mal deinen Wii-Code schicken, dann kommst du bei mir in meine Kontaktliste. Schicke dir dann auch meinen. Wenn du auf Ego-Shooter stehst, probier mal Red Steel aus. Ansonsten ist Wario Ware und Rayman Ravin Rabbits ein Pflichtkauf. gruß Michael

  2. Jens

    Genau, schick mir auch mal Deinen Wii-Code.

    Bzgl. SSID:
    Die c’t verficht die Meinung, daß man die ruhig öffentlich machen soll und zwar aus folgenden Gründen:

    1.) Wer sich ins Netz hacken will schafft es unter Umständen sowieso.
    2.) Man kann bei der SSID wertvolle Daten angeben – z.B. seine eMail-Adresse oder Telefonnummer. Wenn man dann Probleme bei seinem WLAN aufgrund anderer WLANs hat, kann man ggf. die anderen Personen erreichen, damit man ggf. einen Kanalwechsel vornehmen kann.

  3. markus Beitragsautor

    Nun, in meiner Wohnung bekomme ich 4 WLANs. Meines und 3 nicht versteckte. Warum sollte sich also ein „Hacker“ die Mühe machen und mein WLAN suchen, wenn er die 3 anderen so findet.

    Meinen Wii-Code gebe ich hier demnächst bekannt 😉

    @Michael: wenn Du wieder im Büro bist, können wir ja mal Spiele tauschen ( sobald ich welche habe ).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.