lange genug geschlafen

Heute morgen bin ich so kurz vor 7 wieder nach Hause gekommen. Eigentlich war die Nachtschicht so bis 03:00 Uhr geplant, aber leider wollen nicht immer alle Firewalls so, wie die Admins es meinen. Zum Glück nicht meine Baustelle… Naja, jedenfalls habe ich dann heute morgen noch ein paar eMails an die werten Kollegen geschrieben und dann meine Freundin um halb 8 aus dem Bett geworfen.

In der Woche brauche ich eigentlich so 6 Stunden schlaf pro Tag und wer jetzt schnell rechnet, wird erkennen, dass da noch was fehlt. Zum Hintergrund: Ich erwarte noch bis zu 6 Paketen mit ersteigerten ( Sofort-Kauf ) Artikeln. Als es dann um 10:30 Uhr zweimal kurz schellte, bin ich aufgesprungen, Hose an ( bemerkt, dass ich ja Schmerzen im Bein habe ) und an die Tür. Nur da war keiner!

Entweder habe ich ganz wirre Träume, oder aber da hat jemand geschellt und es sich dann anders überlegt. Als ich am Fenster geschaut habe, konnte ich allerdings niemanden finden. Ich könnte wetten, dass ich gleich im Briefkasten so einen Zettel liegen habe, der mir sagt, dass die Post Pakete für mich aufbewahrt…

Jetzt gehöre ich dummerweise zu den Leuten, die, einmal wach, nicht nochmal einschlafen können. Man könnte ja was verpassen. Naja, Fernsehprogramm zählt da aber nicht zu. Jetzt bin ich also wach, habe sogar schon 2 wichtige Telefonate erledigt ( Crange heute abend ) und sitze nun vor dem Schlepptop und weiß noch nicht so recht was mit mir anzufangen. Vermutlich werde ich meine Poker-Fähigkeiten noch etwas trainieren und hoffen, dass die Pakete doch noch ankommen.

Ansonsten könnte es natürlich passieren, dass hier, hier oder hier noch was gebloggt wird 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.