im Fahrstuhl furzen

Sorry für diese Wortwahl, aber wie soll ich das sonst schreiben? Heute morgen im Hotel:
Nach meinem Frühstück und dem anschließenden eMail checken will ich raus, Richtung Bushaltestelle. Dafür muss ich aber auch noch 7 Stockwerke überwinden.

Ich drücke den Knopf, der Fahrstuhl kommt hoch, es steigt einer aus, ich steige ein – und mir wird schlecht.

Meine Güte muss der eine Verdauung haben. Vermutlich hat er von dem Rührei gegessen, welches hier nun wirklich nicht „well done“ ist. Jedenfalls stand mir schon der Schweiß auf der Stirn. Nun meine 2. Befürchtung: Was, wenn noch jemand einsteigt und meint, ich wäre das gewesen? Das wäre einem irgendwie peinlich, obwohl man ja gar nichts gemacht hat.

Ich hatte allerdings Glück und bin ohne weitere „Feindberührung“ aus dem Hotel gekommen und heile bei frischer Luft zum Bus gelangt. Schöner Start in den Tag!

BTW: Dieses Blog verzeichnete soeben den 6666 Spam-Kommentar:

Akismet hat deine Seite vor 6,666 Spamkommentaren bewahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.