fluguntauglich

Vor einigen Wochen habe ich bei ebay einen ferngesteuerten Elektrohubschrauber erworben. Bis heute hat dieser lediglich ein paar Hüpfer in unserem Flur gemacht. Ansonsten habe ich an einem Simulator trainiert. Da kann man einen Modellheli im Computer mit der Fernsteuerung des echten Modellhubschraubers steuern.

Das ist zwar ganz nett, aber irgendwie auch nicht das selbe, wie den eigentlichen Hubi zu fliegen. Immer dann, wenn ich ihn mit rausnehmen wollte, um mal ein paar live-Minuten zu fliegen, dann war es für den Kleinen einfach zu windig. Naja, und aktuell regnet es hier immer mal wieder.

Jetzt habe ich aber heute etwas Home-Office gemacht und nebenbei das Wohnzimmer mal aufgeräumt. Wieviel Platz man hier hat! Dann habe ich noch den Esstisch etwas zur Seite geschoben, Stühle und Sofas in die Ecke gestellt und mir so einen kleinen Flugpatz geschaffen.

Während ich noch aufgeräumt habe, habe ich den Modellheli aufgeladen und konnte dann heute schon 2 Mal 5 Minuten live üben. Die erste Akkuladung ging dafür drauf, die Fernsteuerung zu kalibrieren. Erst den Links-/Rechtsdrall zentriert, dann die Kippfunktion beruhigt ( der kippte immer nach rechts ). Jetzt kann sich der Heli ja noch neigen. Hat er auch anfangs gemacht, das musste ich auch erstnoch kalibrieren. Dann 2 Stunden Akku-Ladepause.

Um 19:00 Uhr habe ich dann die 2. Flugstunde des Tages gestartet. Und was soll ich sagen? Der Modellheli fliegt. Naja, noch nicht viel, aber ich habe es tatsächlich geschafft, den Heli für einige Sekunden in der Luft zu halten. Leider kamen dann Tisch und Schrank relativ häufig immer näher. Somit musste ich dann und wann mal eine kontrollierte Notlandung einleiten.

Aber ich bin zufrieden mit diesem Flugtag. Jetzt werde ich noch eine Empfehlung verschiedenster Foren befolgen und mir ein Trainingslandegestell bauen. Es soll recht breit sein, damit der Heli nicht so schnell umkippt und sich die Flügel in den Boden graben. Es ist leichter mit so einem Gestell zu landen, vor allem in Notsituationen und aus größeren Höhen. Ich bin heute auf ca. 1,4 m Flughöhe gekommen und so ein kleines Teil wie der Heli ist dann doch recht sensibel 😉

Mit dem Trainingslandegestell werde ich mich dann evtl. mal nach draußen wagen. Den mutigen gehört die Welt…

3 Gedanken zu „fluguntauglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.